• Kinder lernen Schwimmen im Schwimmkurs

Grundvoraussetzung: Schwimmabzeichen

Für mehr Sicherheit im Wassersport

Glückliches Mädchen beim schwimmen
Glückliche Kinder beim schwimmen

Wie wäre es mit einem Ferienschwimmkurs?

Oft fehlt den Eltern und ihren Kindern die Zeit, neben Schule und anderen Freizeitbeschäftigungen noch regelmäßig einen Schwimmkurs zu besuchen. Bei einem Ferienschwimmkurs gibt es keine Doppelbelastung, und gerade Anfänger können in Ruhe das erste Schwimmabzeichen machen. Durch das tägliche Training sind zudem die Lernerfolge sehr groß. 

Heutzutage kann fast jeder zweite Grundschüler bundesweit nicht richtig schwimmen. Laut der Forsa-Umfrage besitzen nur 40 Prozent der zwischen Sechs- und Zehnjährigen ein Schwimmabzeichen. Des Weiteren schätzen sich bundesweit ein Viertel aller Erwachsenen selbst als Nichtschwimmer beziehungsweise schlechte Schwimmer ein (Forsa-Umfrage 2017). Dabei wird empfohlen, mindestens das Abzeichen »Bronze« zu erwerben. Übung macht sprichwörtlich den Meister – je öfter geschwommen wird, desto sicherer wird das Gefühl im Wasser. Denn auch die Selbstüberschätzung kann böse Folgen haben. 

Bei einem Urlaub an der Nord- oder Ostsee Schleswig-Holsteins können Kinder durch einen Ferienschwimmkurs zu richtigen Wasserratten werden. Und der Erfolg, ein Schwimmabzeichen in einem Crashkurs im Urlaub zu erwerben, macht den Urlaub sicherlich um ein weiteres Erlebnis unvergesslich.

Übersicht Schwimmabzeichen

schwimmkurse

Seepferdchen

  • Sprung vom Beckenrand und 25 m Schwimmen
  • Heraufholen eines Gegenstandes mit den Händen aus schultertiefem Wasser
Schwimmkurs Bronze

Bronze

  • Sprung vom Beckenrand 
  • mindestens 200 m Schwimmen in höchstens 15 Minuten
  • einmal ca. 2 m Tieftauchen von der Wasseroberfläche mit Heraufholen eines Gegenstandes
  • Sprung aus 1 m Höhe oder Startsprung
  • Kenntnis der Baderegeln
Schwimmkurs Silber

Silber

  • Startsprung und mindestens 400 m Schwimmen in höchstens 25 Minuten, davon 300 m in Bauch- und 100 m in Rückenlage
  • 10 m Streckentauchen
  • zweimal ca. 2 m Tieftauchen von der Wasseroberfläche mit Heraufholen je eines Gegenstandes
  • Sprung aus 3 m Höhe
  • Kenntnis der Baderegeln und Selbstrettung
Schwimmkurs Gold

Gold

  • 600 m Schwimmen in höchstens 24 Minuten
  • 50 m Brustschwimmen in höchstens 70 Sekunden
  • 25 m Kraulschwimmen
  • 50 m Rückenschwimmen mit Grätschschwung ohne Armtätigkeit oder 50 m Rückenkraulschwimmen
  • 15 m Streckentauchen
  • Sprung aus 3 m Höhe
  • Tieftauchen von der Wasseroberfläche mit Heraufholen von 3 kleinen Tauchringen aus einer Wassertiefe von etwa 2 m innerhalb von 3 Minuten in höchstens 3 Tauchversuchen
  • 50 m Transportschwimmen: Schieben oder Ziehen
  • Kenntnis der Baderegeln und Hilfe bei Bade-, Boots- und Eisunfällen (Selbstrettung und einfache Fremdrettung)